logo 

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Willkommen auf den Seiten der

Freiwilligen Feuerwehr Cuxhaven-Mitte

Hier möchten wir Sie über unsere Geschichte, Ausrüstung und Aufgaben Informieren.

Viel Spaß!!!

 

 

Kreisbereitschaftsübung (19.10.2019)

Wie in jedem Jahr kam am Sonnabend die Kreisbereitschaft der Feuerwehr Cuxhaven-Stadt zu ihrer Übung zusammen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Stadtbrandmeister erfolgte eine Kolonnenfahrt zum alten Munitionsdepot in Oxstedt. Von dort aus wurde, nach einem gemeinsamen Frühstück, in diesem Jahr eine Stationsausbildung durchgeführt. Wärend es für den Zug Technische Hilfe galt Unfallfahrzeuge fachgerecht "zu zerlegen", wurde durch den Zug Wasserversorgung das Thema Wald- und Flächenbrand in der Praxis geübt. Der Zug Wasserförderung führte unter Anleitung des Cuxhavener Deichverbands eine Deichverteidigungsübung durch. Die Führungskräfte der Cuxhavener Feuerwehr nahmen zusammen mit dem ELW 2 der FF Mitte an einer Unterweisung in Stabsarbeit teil. Mittags wurde durch den Versorgungszug der Feuerwehr eine kräftige Erbsensuppe gereicht, ehe es nach einer kurzen Nachbesprechung ins Wochenende ging. Die Teilnehmer und Organisatoren zeigten sich mit dem Ablauf der Übungskomponenten zufrieden. (s.d.)

Auto 1Auto 2Feuer 1Feuer 2Sandsäcke 1Sandsäcke 2Sandsäcke 3

"Feuer" in Lüdingworther Schule, ELW im Einsatz (27.09.2019)

Unter diesem Stichwort führten die Ortswehren Lüdingworth und Altenbruch heute eine Alarmübung durch. Gegen 20 Uhr rückten zahlreiche Einsatzkräfte mit ihren Fahrzeugen aus. Vor Ort galt es zunächst die rund 20 Kinder aus dem Gebäude zu evakuieren, welche sich bei Ausbruch des Feuers noch im Physikraum befanden. Parallel wurde ein groß angelegter Löschangriff errichtet. Der neue ELW 2 der Wehr Mitte wurde bei diesem "Einsatz" erstmals unter reellen Bedingungen eingesetzt und entsprechend getestet. Es zeigte sich das die vielen in Ausbildung investierten Stunden der letzten Wochen sich auszahlen. Ein Hauptaugenmerk der, vom stellvertrenden Stadtbrandmeister und Ortsbrandmeister Lüdingworth Dennis Joost, ausgearbeiteten Übung lag auf der Einsatzstellen Kommunikation. Die Verbindung des noch recht neuen Einsatzstellenfunks im DMO wurde sowohl unter den einzelnen Trupps und ihren Gruppenführern als auch auf der Führungsebene bis zum ELW und weiter im Netzbetrieb zur Leitstelle geprobt. Hierbei zeigten sich noch einige Stellen wo nachgebessert bzw. geübt werden muß. Bei einer Nachbesprechung waren sich jedoch alle Teilnehmer einig das die Übung gut verlaufen ist und alle Ziele erreicht wurden. (s.d.) 

IMG 20190929 WA0010IMG 20190929 WA0011

Wattwagen umgestürzt (04.09.2019)

Dutzende Rettungseinsätze im Watt mussten von den Rettungskräften auch in diesem Sommer gefahren werden. Doch zum Ende der Saison kam es noch einmal richtig dick. Heute morgen gegen 10 Uhr kippte zwischen den Rettungsbaken 6 und 7 ein Wattwagen um. Bei dem Unfall wurden mehrere Personen zum Teil erheblich verletzt. Da von einer großen Anzahl an Verletzten ausgegangen werden musste, alarmierte die Leitstelle der Cuxhavener Berufsfeuerwehr mit dem Stichwort "Manv" (Massenanfall an Verletzten). Sofort setzten sich mehrere Rettungswagen aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven sowie aus der Stadt Bremerhaven und ein Rettungshubschrauber in Bewegung zum Sahlenburger Wattwagenplatz. Hinzu kamen Kräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Wehren Mitte, Sahlenburg und Duhnen sowie der DLRG, der DgzrS, der Wasserschutzpolizei, der Polizei Cuxhaven und der ELW 2 der FF Mitte. Letzterer diente den Einsatzleitern zur Koordination der Einsatzkräfte. Wärend im Watt mittels Treckern, Unimogs und Jetskis die Rettung eingeleitet wurde gingen zahlreiche Rettungsfahrzeuge am Strand in Stellung. Nach etwa einer Stunde konnten alle Verletzten an Land gebracht und von drei Notärzten gesichtet und versorgt werden. Insgesamt wurden sechs Menschen in umliegende Kliniken transportiert. Der havarierte Wattwagen wurde indes nach Duhnen geschleppt, wo die zuständige Wasserschutzpolizei ihre im Watt begonnenen Ermittlungen zur Unfallursache fortführte. (s.d.)IMG 20190904 WA0014IMG 20190904 WA0015

IMG 20190904 WA0013IMG 20190904 WA0012

googlemap

Feuerwache 
FF-Cuxhaven-Mitte 
Schulstraße 3  
27472 Cuxhaven

04721 / 700 70 700 (Leitstelle)
04721 / 700 70 735 (Büro)

info@ff-cuxhaven-mitte.de